BrancheNachrichten

LERNENDE AB 2017 IM SOZIALEN DIENST DER GESELLSCHAFT

Im Schweizer Autogewerbe stehen permanent 8500 Lernende in der Ausbildung. Von ihnen wird erwartet, dass sie die Herausforderungen, welche diese anspruchsvollen Berufe an sie stellen, erfolgreich bewältigen, sodass Automobilisten sich jederzeit auf die gute Qualität ihrer Arbeit verlassen können. Es geht dabei ja immer auch um die Sicherheit auf Schweizer Strassen.

AGVS will soziales Engagement fördern

Nicht selbstverständlich in einer sich immer schneller drehenden Welt sind hingegen soziales Verantwortungsbewusstsein und entsprechendes Engagement. Um dieses noch stärker zu fördern, verleiht der Auto Gewerbe Verband Schweiz (AGVS) im Jahr 2017 erstmals den «Athena-Preis» für soziales Engagement, Respekt gegenüber anderen Menschen und Zivilcourage. «Neben wichtigen Werten wie Zuverlässigkeit, Ehrlichkeit und Präzision im Beruf wollen wir bei unseren Lernenden das Verantwortungsbewusstsein gegenüber der Gesellschaft fördern», erklärt AGVS-Zentralpräsident Urs Wernli die Motivation für dieses Engagement.

Am Wettbewerb teilnehmen können Lernende aller dem AGVS angeschlossenen Garagen und Reparaturwerkstätten. Die Gewinnerin oder der Gewinner erhält neben der Athena-Preis-Auszeichnung einen Zuschuss von 4000 Fr. für die Weiterbildung im Autogewerbe (z. B. eidgenössische Berufsprüfung zum Automobildiagnostiker).

Athena-Preis

Die griechische Göttin Athena steht für das Handwerk, für die Wissenschaft und die Weisheit. Die Bundesinnung der Kraftfahrzeugtechniker Österreich hat für besondere Leistungen 2014 den Athena-Preis ins Leben gerufen. 2016 stieg auch der Zentralverband Deutsches Kraftfahrzeuggewerbe ein.

Mit dem Athena-Preis soll jährlich ein Lernender aus dem Autogewerbe für aussergewöhnliche Leistungen in den Bereichen soziale Verantwortung, Zivilcourage oder Menschlichkeit ausgezeichnet werden. Im Jahr 2017 verleiht nun erstmals auch die Schweiz diesen Preis zusammen mit den Partnerverbänden in Deutschland und Österreich.

Der Athena-Preis ist eine internationale Auszeichnung, die in Deutschland, Österreich und der Schweiz an verdiente Lernende im Autogewerbe verliehen wird. Die Preisverleihung findet im Rahmen des österreichischen Branchen-Kongresses «Auto & Wirtschaft Tag» am 24. Oktober 2017 in Wien (A) statt.

Wer kann sich bewerben und wie?

Lehrer, Ausbildner, Eltern, Freunde, Kollegen usw. können jede/n Lernende/n, welche/r ein aussergewöhnliches soziales Engagement, respektvolle Verantwortung oder Zivilcourage aufweist, noch bis zum 30. Juni 2017 formlos nominieren.

Weitergehende Informationen erhalten Sie von Monique Baldinger, Sekretariat Geschäftsleitung & Kommunikation AGVS, Telefon 031 307 15 26, E-Mail monique.baldinger@agvs-upsa.ch

Tags
mehr zeigen

Ähnliche Artikel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to top button
Close